Aufruf zur antifaschistischen Demonstration am 10.12.2011 in Greifswald

Mobiveranstaltung | Di. 22.11.2011 | 20 Uhr

Seit geraumer Zeit haben sich neonazistische Strukturen in und um Greifswald gefestigt und noch stärker vernetzt.
Anfänglich beschränkten sich ihre Aktionen auf Verteilen von Flyern und Schmierereien an Hauswänden, doch schon nach kurzer Zeit wurde ihr Auftreten zunehmend gewaltbereiter. Körperliche Übergriffe auf nicht rechte Menschen stiegen massiv an. Traurige Höhepunkte dieser neuen Qualität der Gewalt bildeten die Brandanschläge auf zwei alternative Wohnprojekte und der bewaffnete Überfall auf einen Jugendlichen, der anschließend auf der Intensivstation behandelt werden musste. Greifswald hat ein verdammtes Naziproblem.

Greifwalder Antifaschist_innen haben keine Lust mehr tatenlos zuzusehen. Des Öfteren wurde es geschafft erfolgreich gegen Naziaktivitäten vorzugehen. Die Demonstration reiht sich in eine Vielzahl antifaschistischer Aktivitäten ein, unter anderem der blockierte Naziaufmarsch am 1. Mai und die erfolgreichen Störungen von NPD-Infoständen in der Stadt.

Genoss_innen aus Greifswald werden am 22.11.2011 im APAP über die Greifwalder NeoNazi-Szene informieren und letzte Infos für die Demonstration bekanntgeben. Es wird Essen und Getränke geben.

Greifswald Antifa-Demo | 10.12.11| 13 Uhr | Südbahnhof

defiant.antifa.de | Mobi-Video